„Hansen“ – Paul Schaffrath liest im Dreifachwerk

7. Februar um 18:30 20:30

Paul Schaffrath
Paul Schaffrath
Paul Schaffrath - Hansen
Paul Schaffrath – Hansen

Paul Schaffrath

Der Rheinbacher Verleger Winrich C.-W. Clasen schreibt seit 2011 unter dem Pseudonym Paul Schaffrath Kriminalromane. Jahrgang 1955, Studium der Romanistik, Evangelischen Theologie und Kunstgeschichte in Bonn; Veröffentlichungen seit 1981 in Theologie, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft; zuletzt „Mittelmeer-Passagen“ (2018). In seinem sechsten Roman „Hansen“ (2019), lässt Schaffrathwieder den spleenigen Kommissar Krüger ermitteln. Die Rolle des Kommissars in seinen Krimis mit einem Hanseaten zu besetzen, lag nahe; Clasen selbst ist in Hamburg geboren („Ein geborener und nicht bloß ein gebürtiger Hamburger“, bemerkt er dazu.). „Man schreibt immer über das, was man kennt“, sagt er.

Hansen

Zwei Morde in Bonn. Beide gleichen einer Hinrichtung. Nun ist es am Kriminalhauptkommissar Krüger, den Fall zu lösen. Erst als Krüger den Fall mit einem Opfer in Hamburg in Verbindung bringt, sieht er sich gezwungen, seiner Vergangenheit ins Auge zu blicken.

Details

Datum:
7. Februar 2020
Zeit:
18:30 – 20:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Dreifachwerk, Euskirchen-Stotzheim
Telefon:
02251/ 6 254 255
E-Mail:
info@dreifachwerk.de
Website:
https://www.dreifachwerk.de/

Dreifachwerk, Euskirchen-Stotzheim

Selmenstraße 17
Euskirchen-Stotzheim, 53881 Deutschland
+ Google Karte
02251/ 6 254 255
https://www.dreifachwerk.de/

Krimidinner im Traubenwirt – Paul Schaffrath liest aus „Hansen“

3. November 2019 um 17:00 20:00

Paul Schaffrath
Paul Schaffrath

Paul Schaffrath

Der Rheinbacher Verleger Winrich C.-W. Clasen schreibt seit 2011 unter dem Pseudonym Paul Schaffrath Kriminalromane. Jahrgang 1955, Studium der Romanistik, Evangelischen Theologie und Kunstgeschichte in Bonn; Veröffentlichungen seit 1981 in Theologie, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft; zuletzt „Mittelmeer-Passagen“ (2018).

In seinem sechsten Roman „Hansen“ (2019), lässt Schaffrathwieder den spleenigen Kommissar Krüger ermitteln. Die Rolle des Kommissars in seinen Krimis mit einem Hanseaten zu besetzen, lag nahe; Clasen selbst ist in Hamburg geboren („Ein geborener und nicht bloß ein gebürtiger Hamburger“, bemerkt er dazu.). „Man schreibt immer über das, was man kennt“, sagt er.

Paul Schaffrath - Hansen
Paul Schaffrath – Hansen

Hansen

Zwei Morde in Bonn. Beide gleichen einer Hinrichtung. Nun ist es am Kriminalhauptkommissar Krüger, den Fall zu lösen. Erst als Krüger den Fall mit einem Opfer in Hamburg in Verbindung bringt, sieht er sich gezwungen, seiner Vergangenheit ins Auge zu blicken.

Traubenwirt

02241 – 9116962

https://www.traubenwirt.de/

Traubenwirt

Kapellenstr. 2
Sankt Augustin, 53757 Deutschland
+ Google Karte
02241 – 9116962
https://www.traubenwirt.de

Krimidinner mit Paul Schaffrath im Thalia Metropol – „Hansen“

Paul Schaffrath
Paul Schaffrath

Paul Schaffrath - Hansen
Paul Schaffrath – Hansen

Paul Schaffrath

Der Rheinbacher Verleger Winrich C.-W. Clasen schreibt seit 2011 unter dem Pseudonym Paul Schaffrath Kriminalromane. Jahrgang 1955, Studium der Romanistik, Evangelischen Theologie und Kunstgeschichte in Bonn; Veröffentlichungen seit 1981 in Theologie, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft; zuletzt „Mittelmeer-Passagen“ (2018).

In seinem sechsten Roman „Hansen“ (2019), lässt Schaffrathwieder den spleenigen Kommissar Krüger ermitteln. Die Rolle des Kommissars in seinen Krimis mit einem Hanseaten zu besetzen, lag nahe; Clasen selbst ist in Hamburg geboren („Ein geborener und nicht bloß ein gebürtiger Hamburger“, bemerkt er dazu.). „Man schreibt immer über das, was man kennt“, sagt er.

Hansen

Zwei Morde in Bonn. Beide gleichen einer Hinrichtung. Nun ist es am Kriminalhauptkommissar Krüger, den Fall zu lösen. Erst als Krüger den Fall mit einem Opfer in Hamburg in Verbindung bringt, sieht er sich gezwungen, seiner Vergangenheit ins Auge zu blicken.

Kultur erleben, kreativ sein, Kuchen essen …

Plakat - Lesungen im Dreifachwerk
Plakat – Lesungen im Dreifachwerk

… das alles geht hervorragend im Dreifachwerk in Euskirchen-Stotzheim. Kerstin Mügge und Silke Spilles haben hier ein tolles Projekt auf die Beine gestellt. Hingehen lohnt sich – ganz besonders natürlich zu den Lesungen, die in Zusammenarbeit mit dem Lektorat Wortgut stattfinden. 

Der neue Lesungsherbst wird wunderbar …

Lektorat Wortgut
Lektorat Wortgut

… spannend, lustig, musikalisch, traurig, ernst, international, regional, leicht, schwer, historisch, aktuell und inspirierend. Mit tollen Autorinnen und Autoren (Isabella Archan, Hendrik Berg, Marita Bagdahn, Karin Büchel, Günther Detro, Ditmar Doerner, Gitta Edelmann, Anja Eichbaum, Marlies Förster, Heidi Möhker, Divna Omaljev und Dagmar Schruf, Jan-Erik Sander, Paul Schaffrath, Bernd Schumacher, Heidemarie Schumacher, Martina Siems-Dahle, Alexa Thiesmeyer) an schönen Lesungsorten (atelier223, Café Wanda, Dreifachwerk, Freiräume,  Friseursalon Slamanig, Heimatmuseum Beuel, Metropol Thalia, Bonn, Stadtbücherei Beuel). Alle Termine und weitere Informationen gibt es auf meiner Website www.lektorat-wortgut.de und natürlich auf den Seiten der Autorinnen und Autoren sowie den Veranstaltern.

Die Lesungsagentur Lektorat Wortgut freut sich auf viele unterhaltsame Veranstaltungen!

 

Der ferne Sommer – Paul Schaffrath liest aus seinem Rheinland-Krimi – entfällt!

Paul Schaffrath
Paul Schaffrath

Paul Schaffrath - Der ferne Sommer
Paul Schaffrath – Der ferne Sommer

Die Veranstaltung muss leider aufgrund einer Erkrankung des Autors auf einen späteren Termin verschoben werden!

Zum Autor

Der Rheinbacher Verleger Winrich C.-W. Clasen schreibt seit 2011 unter dem Pseudonym Paul Schaffrath Kriminalromane. Jahrgang 1955, Studium der Romanistik, Evangelischen Theologie und Kunstgeschichte in Bonn; Veröffentlichungen seit 1981 in Theologie, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft; zuletzt „Mittelmeer-Passagen“ (2018).

In seinem fünften Roman „Der ferne Sommer“ (2018), lässt Schaffrath, wie auch bereits zuvor im Krimi „Der Nebel von Avignon“, den spleenigen Kommissar Krüger ermitteln. Die Rolle des Kommissars in seinen Krimis mit einem Hanseaten zu besetzen, lag nahe; Clasen selbst ist in Hamburg geboren („Ein geborener und nicht bloß ein gebürtiger Hamburger“, bemerkt er dazu.). „Man schreibt immer über das, was man kennt“, sagt er.

Zum Inhalt

Paul Schaffrath entführt die Zuhörer in die Welt von Kommissar Krüger, dem in Bonn tätigen Ermittler ohne Vornamen, in Hamburg geboren und mit dem Rheinland auf Kriegsfuß. In seinem fünften Krimi finden die Morde in der Eifel statt: In einem Dorf bei Rheinbach verschwindet 1969 nach einem Feuerwehrfest ein junger Mann spurlos – zehn Jahre später ein zweiter. Beide Fälle bleiben ungelöst. Als aber 2016 im Rheinbacher Wald ein Landwirt ermordet wird und zeitgleich eine Bonner Buchhändlerin ihren Liebsten vermisst, überstürzen sich plötzlich die Ereignisse.Liefert der Landbesitz des toten Bauern zwischen Bad Münstereifel und Bonn des Rätsels Lösung? Und hat das Institut für Angewandte Physik der Bonner Universität etwas damit zu tun? Nun ermittelt Kommissar Krüger diesmal zwar nicht in der Provence, doch seine Begeisterung für guten Wein und gutes Essen ist natürlich geblieben. Und so passt es wunderbar, in der Pause bei Wein und Knabbereien auf den Ermittler anzustoßen und mit dem Autor ins Gespräch zu kommen.

„Der Nebel von Avignon“ – Paul Schaffrath liest aus seinem Provence-Krimi

Paul Schaffrath
Paul Schaffrath

Paul Schaffrath - Der Nebel von Avignon
Paul Schaffrath – Der Nebel von Avignon

Winrich C.-W. Clasen, Jahrgang 1955, schreibt unter dem Pseudonym Paul Schaffrath seit 2011 Kriminalromane. Seit einem Studium der Romanistik, Evangelischen Theologie und Kunstgeschichte in Bonn arbeitet er als Verleger in Rheinbach.

Der erste Krimi „Bonner Fenstersturz“, spielt im Universitätsmilieu in Bonn und Oxford. Kommissar Krüger und Detective Chief Inspector John Blackmore müssen zwei verzwickte Todesfälle aufklären. Zu Hilfe kommt ihnen dabei ein seit 1975 ungelöster Todesfall am Rhein. Im zweiten Krimi, „Die Drei Könige“, ermittelt Kommissar Max Harmsen gegen die beiden Kölner Schurken, die dem Dreikönigsschrein im Kölner Dom an den Kragen wollen, und versucht gleichzeitig, den Täter in einem dreißig Jahre alten Mordfall zu überführen.

In seinem dritten Fall macht Krüger eigentlich Urlaub … Eigentlich wollte Krüger, Kriminalhauptkommissar aus Bonn, in der Provence nur seine Ferien verbringen. Unversehens geraten er und seine Freundin im beschaulichen Malaucène zu Füßen des Mont Ventoux aber in einen Mordfall, in den zwei verfeindete Brüder, ein Weinhändler aus Châteauneuf-du-Pape und undurch­sichtige Immobilienhaie verwickelt sind. Letztere möchten gerne einen Hotelkomplex auf der linken Rhône-Seite mit unverbaubarem Blick auf den Papstpalast in Avignon errichten. Einer der Brüder will das benötigte Grundstück verkaufen, der andere nicht. Und dann ist da noch der Tanklaster mit einer geheimnisvollen Fracht.

Gelingt es Krüger – zusammen mit dem polyglotten Untersuchungsrichter Bertrand Bonnefoy – im Nebel von Avignon den Täter zu finden? 

Ein Hauch von Provence

Paul Schaffrath
Paul Schaffrath

Es geht auf literarische Reise nach Frankreich. Zusammen mit dem Lektorat Wortgut entführen die Freiräume in Bonn-Vilich-Müldorf die Zuhörer in den sonnigen Süden. Am Freitag, 13. April 2018 um 19.30 Uhr ermittelt Kommissar Krüger in der Provence – und dies nicht ganz freiwillig, denn eigentlich wollte der Bonner Ermittler nur Urlaub in der Nähe von Avignon machen. Unversehens geraten er und seine Freundin im beschaulichen Malaucène zu Füßen des Mont Ventoux in einen Mordfall in den zwei verfeindete Brüder, ein Weinhändler und undurchsichtige Immobilienhaie verwickelt sind. Bei einem Glas Wein und französischen Knabbereien, können die Zuschauer in die Atmosphäre eines provenzalischen Städtchens eintauchen und der Lesung aus dem Kriminalroman „Der Nebel von Avignon“ von und mit Paul Schaffrath lauschen. Provence-Bilder der Künstlerin Lisa Bille, die diese extra für die Ausstellung “ Dimensionen nah und fern“ ausgewählt hat, bieten den stimmungsvollen Rahmen für die Veranstaltung.

Krimidinner mit Paul Schaffrath

„Amuse gueule“ der Gendarmerie:
Cialda di pasta frolla con crema di funghi e stracetti di vitello
(Mürbeteigwaffeln mit Pilzcréme und Kalbfleischstreifen)

Kommissar Krügers Krustentiere:
Crespelle con gamberi e broccoli
(Crêpes mit Krabben und Brokkoli)

Richter Bertrand Bonnefoys Leib- und Magenspeise:
Rotolo di pollo in crosta con patate gratinate e verdura
(Hähnchenrolle mit Kräuterfüllung; Kartoffelgratin und Gemüse)

Élodie Marins Lieblingsdessert:
Crema di caramello (Crème caramel)

inkl. Krimi „Bonner Testament“ von Paul Schaffrath

Französisches Lebensgefühl im grauen Rheinland

Krimidinner mit Paul Schaffrath
Krimidinner mit Paul Schaffrath

Wer dem tristen Winterwetter für einen Abend entfliehen möchte, kann dies hervorragend bei einem Krimidinner mit Paul Schaffrath. Der Autor entführt die Zuhörer bei der Lesung aus seinem neuen Buch „Der Nebel von Avignon“ in die spätsommerliche Provence. Die spannende literarische Reise wird von einem mehrgängigen Menü begleitet, das auch in kulinarischer Hinsicht Urlaubsatmosphäre schafft.

Weitere Informationen: Krimidinner mit Paul Schaffrath