Jan-Erik Sander liest aus „Rheingeschneit“ im Sitzungsgssaal der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

19. Dezember 2019 um 19:30 21:30

Jan-Erik Sander
Jan-Erik Sander

Zum Autor

Jan Erik-Sander, geboren in Deggendorf an der Donau, wuchs in fünf Städten auf vier Kontinenten auf. Er studierte Jura, Germanistik und Kunstgeschichte in Bonn und Speyer und ist unter anderem als Autor, freier Journalist und Übersetzer tätig.

„Rheingeschneit“ ist sein erster Krimi. Sein neuester Krimi „Messerstich“ ist soeben erschienen.

Jan-Erik Sander - Rheingeschneit
Jan-Erik Sander – Rheingeschneit

Zum Inhalt

In einer burgartigen Villa am Rhein treffen fünf Personen und eine Hündin zusammen, um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Doch die Stimmung wird an Heiligabend durch das Verschwinden eines Gastes getrübt. Und das ist erst der Anfang: Während die Villa langsam einschneit, sind am ersten Weihnachtstag der Privatsekretär und tags darauf auch noch der Gastgeber nicht mehr aufzufinden. Am Ende ist alles anders als gedacht. Und das Verbrechen lauert dort, wo es keiner vermutet.

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

https://www.denkmalschutz.de/

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Schlegelstr. 1
Bonn, 53113 Deutschland
+ Google Karte
https://www.denkmalschutz.de/

Jan-Erik Sander liest aus „Rheingeschneit“ im Café Wanda

17. Dezember 2019 um 18:00 20:00

Jan-Erik Sander - Rheingeschneit
Jan-Erik Sander – Rheingeschneit
Jan-Erik Sander
Jan-Erik Sander

Zum Autor

Jan Erik-Sander, Jahrgang 1962, wuchs auf vier Kontinenten auf, studierte Jura in Bonn und Speyer und ist seit fast zwei Jahrzehnten in verschiedenen Funktionen für die Vereinten Nationen und andere internationale Organisationen tätig. Derzeit leitet er das Gemeinsame Wattenmeersekretariat (CWSS) in Wilhelmshaven. Rheingeschneit ist sein erster Krimi.

Zum Inhalt

In einer burgartigen Villa am Rhein treffen fünf Personen und eine Hündin zusammen, um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Doch die Stimmung wird an Heiligabend durch das Verschwinden eines Gastes getrübt. Und das ist erst der Anfang: Während die Villa langsam einschneit, sind am ersten Weihnachtstag der Privatsekretär und tags darauf auch noch der Gastgeber nicht mehr aufzufinden. Am Ende ist alles anders als gedacht. Und das Verbrechen lauert dort, wo es keiner vermutet.  

Details

Datum:
17. Dezember
Zeit:
18:00 – 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Café Wanda
Telefon:
02203 – 1839573
E-Mail:
info@cafe-wanda.de
Website:
https://cafe-wanda.de/

Café Wanda

Zum alten Paulshof 1-3
Köln, 51147 Deutschland
+ Google Karte
02203 – 1839573
https://cafe-wanda.de/

Lesungsendspurt 2019

… und wenn das erste Lichtlein brennt, habt Ihr die erste Lesung schon verpennt! Darum hier noch mal alle Lesungstermine bis Ende Dezember:

29.11.2019: Günter Detro in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
01.12.2019: Weihnachtsmatinee in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
11.12.2019: Karin Büchel in der AWO, Bonn-Beuel
13.12.2019: Bernd Schumacher in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
17.12.2019: Jan-Erik Sander im Café Wanda, Köln-Porz
19.12.2019: Jan-Erik Sander im Stiftungssaal der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Bonn

Text trifft Torte – Lesungen im Café Wanda

Lesungen im Café Wanda
Lesungen im Café Wanda

Bald geht es endlich los und Silke Kayser vom Café Wanda in Porz-Wahn serviert ihren Gäste zu Lesungen mit Hendrik Berg, Heidi Möhker und Jan-Erik Sander Köstlichkeiten aus der eigenen Küche.  Ich freue mich über die Zusammenarbeit und wünsche der Lesereihe einen tollen Start am Mittwoch

Der neue Lesungsherbst wird wunderbar …

Lektorat Wortgut
Lektorat Wortgut

… spannend, lustig, musikalisch, traurig, ernst, international, regional, leicht, schwer, historisch, aktuell und inspirierend. Mit tollen Autorinnen und Autoren (Isabella Archan, Hendrik Berg, Marita Bagdahn, Karin Büchel, Günther Detro, Ditmar Doerner, Gitta Edelmann, Anja Eichbaum, Marlies Förster, Heidi Möhker, Divna Omaljev und Dagmar Schruf, Jan-Erik Sander, Paul Schaffrath, Bernd Schumacher, Heidemarie Schumacher, Martina Siems-Dahle, Alexa Thiesmeyer) an schönen Lesungsorten (atelier223, Café Wanda, Dreifachwerk, Freiräume,  Friseursalon Slamanig, Heimatmuseum Beuel, Metropol Thalia, Bonn, Stadtbücherei Beuel). Alle Termine und weitere Informationen gibt es auf meiner Website www.lektorat-wortgut.de und natürlich auf den Seiten der Autorinnen und Autoren sowie den Veranstaltern.

Die Lesungsagentur Lektorat Wortgut freut sich auf viele unterhaltsame Veranstaltungen!

 

Rheingeschneit – Jan-Erik Sander liest aus seinem weihnachtlichen Bonn-Krimi

Jan-Erik Sander - Rheingeschneit
Jan-Erik Sander – Rheingeschneit

Jan-Erik Sander
Jan-Erik Sander

Zum Autor

Jan Erik-Sander, Jahrgang 1962, wuchs auf vier Kontinenten auf, studierte Jura in Bonn und Speyer und ist seit fast zwei Jahrzehnten in verschiedenen Funktionen für die Vereinten Nationen und andere internationale Organisationen tätig. Derzeit leitet er das Gemeinsame Wattenmeersekretariat (CWSS) in Wilhelmshaven.

Rheingeschneit ist sein erster Krimi.

Zum Inhalt

In einer burgartigen Villa am Rhein treffen fünf Personen und eine Hündin zusammen, um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Doch die Stimmung wird an Heiligabend durch das Verschwinden eines Gastes getrübt. Und das ist erst der Anfang: Während die Villa langsam einschneit, sind am ersten Weihnachtstag der Privatsekretär und tags darauf auch noch der Gastgeber nicht mehr aufzufinden. Am Ende ist alles anders als gedacht. Und das Verbrechen lauert dort, wo es keiner vermutet.

 

Rheingeschneit – Trügerische Idylle

Plakat Jan-Erik Sander
Plakat Jan-Erik Sander

Schnee in Bonn – und das sogar an Weihnachten. Vor dieser perfekten Kulisse treffen in einer alten Villa am Bonner Rheinufer fünf Personen und eine Hündin zusammen, um gemeinsam bei gutem Essen und einer reichhaltigen Getränkeauswahl die Feiertage zu verbringen. Doch die Idylle ist trügerisch, denn während die Villa langsam einschneit, verschwindet am ersten Weihnachtstag einer der Gäste …

Jan-Erik Sander ist am 30.11.2018 um 19.30 Uhr zu Gast in den Freiräumen und liest aus seinem Bonner Weihnachtskrimi „Rheingeschneit“.