Myriane Angelowski liest aus „Der Werwolf von Köln“ im Gut Leidenhausen

Myriane Angelowski - Der Werwolf von Köln

17. Oktober um 15:00 17:00

Myriane Angelowski

Erstlingswerke_2

… wurde 1963 in Köln geboren und verbachte den größten Teil ihrer Jugend im Bergischen Land. Im Alter von ca. acht Jahren begann sie Geschichten zu verfassen. Einige Exemplare ihrer gehefteten Frühwerke haben Umzüge überlebt. (siehe kleines Foto)

Myriane Angelowski
Myriane Angelowski

Bevor sie sich beruflich für eine Richtung entschied, lebte sie ein Jahr in Israel und schrieb sich anschließend für das Studium der Sozialarbeit ein. Parallel arbeitete sie überwiegend mit Kindern und Frauen, die in Gewaltstrukturen lebten und wurde schließlich Referentin für Gewalt- und Präventionsfragen bei der Stadtverwaltung Köln. Zudem erhielt sie Lehraufträge an der Fachhochschule Köln im Fachbereich Sozialpädagogik.

Schon während ihrer Zeit als Referentin begann sie  Kurzgeschichten zu verfassen, die sie unter dem Pseudonym ‚Meret Ammon‘ bei Verlagen einreichte. Zu dieser Zeit trat sie den Mörderischen Schwestern bei und ist bis heute Mitglied des Netzwerks. Nach den ersten Veröffentlichungen spürte sie, dass sie dem Schreiben mehr Raum geben wollte und traf die Entscheidung ihre unbefristete Stelle aufzugeben. Sie behielt die Lehraufträge, begann eine Coachingausbildung und machte sich selbstständig.

Von dem Zeitpunkt an schrieb sie kontinuierlicher, stellte ihr erstes Manuskript fertig und schickte es dem Emons-Verlag in Köln, der ihren Debüt-Krimi ‚Gegen die Zeit‘  2007 veröffentlichte. Mittlerweile sind fünf weitere Bücher und diverse Kurzgeschichten in Anthologien unterschiedlicher Verlage erschienen.

Als Ausgleich zu ihrer zurückgezogenen Schreibtätigkeit, liest sie sehr gerne vor Publikum, leitet Schreibworkshops/ Krimi-Seminare und hat den Schwerpunkt ihres Coachings auf die individuelle Skript-Beratung gelegt.

Mystery-Thriller um die Legende des Werwolfs von Bedburg

Myriane Angelowski - Der Werwolf von Köln
Myriane Angelowski – Der Werwolf von Köln

Bestialische Morde bei Vollmond, ein Spiel mit Wahrheit und Vision, mit Gut und Böse, mit Vergangenheit und Gegenwart. Amandas Leben kommt gerade wieder ins Gleichgewicht, als sie glaubt, nachts auf nebliger Landstraße einen Menschen überfahren zu haben. Von diesem Zeitpunkt an geschehen mysteriöse Dinge in ihrem Leben. Was ist wahrhaftig, was Einbildung? Parallel verübt ein Serientäter bestialische Morde, ohne Spuren zu hinterlassen. Die Bluttaten weisen Ähnlichkeiten mit denen eines Werwolfs auf, der vor über vierhundert Jahren gewütet haben soll. Doch was hat Amanda mit diesen erschütternden Verbrechen zu tun? Allmählich erkennt sie Zusammenhänge – begreift jedoch zu spät, dass das Böse schon nahe ist…

UBZ Gut Leidenhausen

02203 357651

www.gut-leidenhausen.de

Gut Leidenhausen

Gut Leidenhausen 1
Köln, 51147 Deutschland
Google Karte anzeigen
02203 357651
www.gut-leidenhausen.de

Myriane Angelowski liest aus „Jenseits des Rheins“

Myriane Angelowski - Jenseits des Rheins

1. September um 19:00 21:00

Myriane Angelowski
Myriane Angelowski

Myriane Angelowski

… wurde 1963 in Köln geboren und verbrachte den größten Teil ihrer Jugend im Bergischen Land. Im Alter von ca. acht Jahren begann sie Geschichten zu verfassen. Einige Exemplare ihrer gehefteten Frühwerke haben Umzüge überlebt.

Bevor sie sich beruflich für eine Richtung entschied, lebte sie ein Jahr in Israel und schrieb sich anschließend für das Studium der Sozialarbeit ein. Parallel arbeitete sie überwiegend mit Kindern und Frauen, die in Gewaltstrukturen lebten und wurde schließlich Referentin für Gewalt- und Präventionsfragen bei der Stadtverwaltung Köln. Zudem erhielt sie Lehraufträge an der Fachhochschule Köln im Fachbereich Sozialpädagogik.

Schon während ihrer Zeit als Referentin begann sie  Kurzgeschichten zu verfassen, die sie unter dem Pseudonym ‚Meret Ammon‘ bei Verlagen einreichte. Zu dieser Zeit trat sie den Mörderischen Schwestern bei und ist bis heute Mitglied des Netzwerks. Nach den ersten Veröffentlichungen spürte sie, dass sie dem Schreiben mehr Raum geben wollte und traf die Entscheidung ihre unbefristete Stelle aufzugeben. Sie behielt die Lehraufträge, begann eine Coachingausbildung und machte sich selbstständig.

Myriane Angelowski - Jenseits des Rheins
Myriane Angelowski – Jenseits des Rheins

Von dem Zeitpunkt an schrieb sie kontinuierlicher, stellte ihr erstes Manuskript fertig und schickte es dem Emons-Verlag in Köln, der ihren Debüt-Krimi ‚Gegen die Zeit‘  2007 veröffentlichte. Mittlerweile sind fünf weitere Bücher und diverse Kurzgeschichten in Anthologien unterschiedlicher Verlage erschienen.

Als Ausgleich zu ihrer zurückgezogenen Schreibtätigkeit, liest sie sehr gerne vor Publikum, leitet Schreibworkshops/ Krimi-Seminare und hat den Schwerpunkt ihres Coachings auf die individuelle Skript-Beratung gelegt.

Jenseits des Rheins

Der vierzehnjährige Lenni ist spurlos verschwunden. Mitten in Köln, genau an dem Tag, an dem er vom geheimen Doppelleben seines Vaters erfahren hat. Lennis Mutter Katharina ist sich sicher, dass ihrem Sohn etwas zugestoßen ist. Denn Lenni ist besonders – er polarisiert, eckt an und kämpft an vielen Fronten. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn der Junge hat auch eine Seite, von der Katharina nichts ahnt. Mit katastrophalen Folgen …

Tickets unter:
https://www.eventim-light.com/de/a/610c19dddbbcf8200f41dd50/iframe/

Traubenwirt

02241 – 9116962

https://www.traubenwirt.de/

Traubenwirt

Kapellenstr. 2
Sankt Augustin, 53757 Deutschland
Google Karte anzeigen
02241 – 9116962
https://www.traubenwirt.de

Jenseits des Rheins – Kölner Krimiautorin Myriane Angelowski liest im Traubenwirt

Myriane Angelowski - Jenseits des Rheins
Myriane Angelowski – Jenseits des Rheins
Myriane Angelowski
Myriane Angelowski

Endlich geht es wieder los mit Lesungen im Traubenwirt!

Myriane Angelowski ist mit ihrem neueste Köln Krimi „Jenseits des Rheins“ zum Auftakt der Lesungsreihe im Traubenwirt in St.-Augustin-Hangelar zu Gast. Am 1. September um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) kann man die erfolgreiche Kölner Schriftstellerin, die im vergangenen Jahr mit ihrem Thriller „Porzellankind“ auf der Longlist des Crime Cologne Awards stand, live erleben.

Vor, während und nach der Lesung verwöhnt Sie der „Traubenwirt“ mit regionalen Speisen, erlesenen Weinen oder frischgezapften Bieren und alkoholfreien Erfrischungen.

Karten gibt es für die 3Gs (geimpft/genesen/getestet) über:

https://www.eventim-light.com/de/a/610c19dddbbcf8200f41dd50/iframe/

Weitere Infos unter: www.traubenwirt.de

oder unter: https://www.angelowski.de/

Traubenwirt, St. Augustin-Hangelar
Traubenwirt, St. Augustin-Hangelar