Aufgrund der Corona-Krise finden derzeit keinerlei Veranstaltungen statt und die angekündigten Lesungstermine werden hoffentlich auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Sobald es dazu Neuigkeiten gibt, erfahren Sie es auf dieser Seite.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das wiedergeborene Kind – ein psychologischer Gesellschaftsroman von Martina Siems-Dahle …

Martina E. Siems-Dahle
Martina E. Siems-Dahle
Martina Siems-Dahle - Das wiedergeborene Kind
Martina Siems-Dahle - Das wiedergeborene Kind

Martina Siems-Dahle

Martina Siems-Dahle Lebensweg, am Heiligen Abend 1958 in Oldenburg geboren, führte sie über das Staatstheater Oldenburg als Ballettelevin in die USA zum Studium der Theatre Arts. Sie schloss mit dem Magister Artium ihr philologisches Studium in Erlangen ab. Danach ging es zu den Nürnberger Nachrichten, zu PRO 7 und an einen großen deutschen Verlag, weshalb sie in Köln landete. Hier traf sie ihren Mann und stieg in das Eventbusiness ein. In ihren bisher erschienen Romanen („Briefe lügen nicht“; „Das wiedergeborene Kind“) verarbeitet sie persönlich Erlebtes und auch Begegnungen als Journalistin, mit Menschen und deren Schicksalen. Großen Spaß bereitet ihr das Dichten von Poetry Slam Lyrik und das Vortragen. Gerne moderiert sie auch Lesungen.

Das wiedergeborene Kind

Freitag vor Pfingsten 2010: Julia (55) widerfährt etwas Ungeheuerliches: Ein medizinscher Eingriff katapultiert sie zurück in ihre dunkelste Zeit – und weckt die terrorisierende Stimme in ihrem Kopf, achtzehn Jahre, nachdem Julia die Psychiatrie als gesunder Mensch verlassen durfte. Die Stimme peinigt sie wieder mit quälenden Befehlen, beruft sich dabei auf die Wahrhaftigkeit der Bibel, wie einst Julias religiös fanatischer Vater. Ausgerechnet am Abend dieses Tages steht die fünfjährige Lucia in Julias Wohnung. Der Befehl der Stimme ist eindeutig.

Das wiedergeborene Kind ist ein atemberaubender Roman. Durch die fein gezeichneten Charaktere und die ausgeklügelte Handlung entwickelt die Geschichte von Anfang an eine unwiderstehliche Sogwirkung, die den Leser bis zur letzten Zeile in den Bann schlägt.

%d Bloggern gefällt das: