Hendrik Berg liest im Traubenwirt aus „Dunkler Grund“

Hendrik Berg - Dunkler Grund

29. September um 19:00 21:00

Hendrik Berg
Hendrik Berg

Hendrik Berg

wurde 1964 in Hamburg-St. Pauli geboren. Nach einem Studium der Geschichte in Hamburg und Madrid arbeitete er als Journalist und Werbetexter (nachdem er sich vorher u.a. als Taxifahrer, Fußmodel, Küchenhilfe und Cartoonist durchschlug). Seit 1996 verdient er seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Drehbüchern. 2012 erschien sein erster Roman „Dunkle Fluten“, der im brandenburgischen Spreewald spielt. 2014 erschien dann „Deichmörder“, der erste von mittlerweile sechs Bänden um den Kommissar Theo Krumme, den es von Berlin nach Nordfriesland zieht. Hendrik Berg wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Köln.

Hendrik Berg - Dunkler Grund
Hendrik Berg – Dunkler Grund

Kommissar Krummes siebter Fall

Eine tote Frau auf einer Segelyacht im Husumer Hafen. Kommissar Krumme und seine junge Kollegin Pat ermitteln schnell einen Tatverdächtigen, den Ehemann, einen prominenten Husumer Restaurantbesitzer. Die Festnahme ist nur eine Frage der Zeit, als der Ehemann plötzlich von einem Unbekannten entführt wird. Auf einem Krabbenkutter auf der windstillen Nordsee nimmt der Fall eine ganz andere Wendung. Es geht um eine große Liebe, um Rache und Hass. Und auch der Untergang des sagenhaften Rungholts vor vielen hundert Jahren spielt am Ende eine überraschende Rolle …

Traubenwirt

02241 – 9116962

https://www.traubenwirt.de/

Traubenwirt

Kapellenstr. 2
Sankt Augustin, 53757 Deutschland
Google Karte anzeigen
02241 – 9116962
https://www.traubenwirt.de

Jörg Manhold liest und spielt im Traubenwirt

Jörg Manhold - #quetsch

15. September um 19:00 21:00

Jörg Manhold
Jörg Manhold

Jörg Manhold

… arbeitet als Redakteur und Ressortleiter Regionales beim General-Anzeiger Bonn. Er befasst sich gern mit dem rheinischen Dialekt, rheinischer Historie, rheinischer Lebensart und rheinischer Musik. Sein Herzensinstrument ist das Akkordeon.

Jörg Manhold - #quetsch
Jörg Manhold – #quetsch

Das Geheimnis des roten Quetschebüggels

Gehen Sie mit auf die literarisch-musikalisch-heimatkundliche Suche nach der Geschichte des roten Akkordeon, das einst in der Siegburger Akkordeonfabrik Cantulia hergestellt wurde und dessen Biografie so manche Überraschung birgt und an so manchen bekannten und weniger bekannten Akkordeonisten des Rheinlands erinnert.

Tickets unter:

https://www.eventim-light.com/de/a/610c19dddbbcf8200f41dd50/iframe/

Traubenwirt

02241 – 9116962

https://www.traubenwirt.de/

Traubenwirt

Kapellenstr. 2
Sankt Augustin, 53757 Deutschland
Google Karte anzeigen
02241 – 9116962
https://www.traubenwirt.de

Myriane Angelowski liest aus „Jenseits des Rheins“

Myriane Angelowski - Jenseits des Rheins

1. September um 19:00 21:00

Myriane Angelowski
Myriane Angelowski

Myriane Angelowski

… wurde 1963 in Köln geboren und verbrachte den größten Teil ihrer Jugend im Bergischen Land. Im Alter von ca. acht Jahren begann sie Geschichten zu verfassen. Einige Exemplare ihrer gehefteten Frühwerke haben Umzüge überlebt.

Bevor sie sich beruflich für eine Richtung entschied, lebte sie ein Jahr in Israel und schrieb sich anschließend für das Studium der Sozialarbeit ein. Parallel arbeitete sie überwiegend mit Kindern und Frauen, die in Gewaltstrukturen lebten und wurde schließlich Referentin für Gewalt- und Präventionsfragen bei der Stadtverwaltung Köln. Zudem erhielt sie Lehraufträge an der Fachhochschule Köln im Fachbereich Sozialpädagogik.

Schon während ihrer Zeit als Referentin begann sie  Kurzgeschichten zu verfassen, die sie unter dem Pseudonym ‚Meret Ammon‘ bei Verlagen einreichte. Zu dieser Zeit trat sie den Mörderischen Schwestern bei und ist bis heute Mitglied des Netzwerks. Nach den ersten Veröffentlichungen spürte sie, dass sie dem Schreiben mehr Raum geben wollte und traf die Entscheidung ihre unbefristete Stelle aufzugeben. Sie behielt die Lehraufträge, begann eine Coachingausbildung und machte sich selbstständig.

Myriane Angelowski - Jenseits des Rheins
Myriane Angelowski – Jenseits des Rheins

Von dem Zeitpunkt an schrieb sie kontinuierlicher, stellte ihr erstes Manuskript fertig und schickte es dem Emons-Verlag in Köln, der ihren Debüt-Krimi ‚Gegen die Zeit‘  2007 veröffentlichte. Mittlerweile sind fünf weitere Bücher und diverse Kurzgeschichten in Anthologien unterschiedlicher Verlage erschienen.

Als Ausgleich zu ihrer zurückgezogenen Schreibtätigkeit, liest sie sehr gerne vor Publikum, leitet Schreibworkshops/ Krimi-Seminare und hat den Schwerpunkt ihres Coachings auf die individuelle Skript-Beratung gelegt.

Jenseits des Rheins

Der vierzehnjährige Lenni ist spurlos verschwunden. Mitten in Köln, genau an dem Tag, an dem er vom geheimen Doppelleben seines Vaters erfahren hat. Lennis Mutter Katharina ist sich sicher, dass ihrem Sohn etwas zugestoßen ist. Denn Lenni ist besonders – er polarisiert, eckt an und kämpft an vielen Fronten. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn der Junge hat auch eine Seite, von der Katharina nichts ahnt. Mit katastrophalen Folgen …

Tickets unter:
https://www.eventim-light.com/de/a/610c19dddbbcf8200f41dd50/iframe/

Traubenwirt

02241 – 9116962

https://www.traubenwirt.de/

Traubenwirt

Kapellenstr. 2
Sankt Augustin, 53757 Deutschland
Google Karte anzeigen
02241 – 9116962
https://www.traubenwirt.de

Jenseits des Rheins – Kölner Krimiautorin Myriane Angelowski liest im Traubenwirt

Myriane Angelowski - Jenseits des Rheins
Myriane Angelowski – Jenseits des Rheins
Myriane Angelowski
Myriane Angelowski

Endlich geht es wieder los mit Lesungen im Traubenwirt!

Myriane Angelowski ist mit ihrem neueste Köln Krimi „Jenseits des Rheins“ zum Auftakt der Lesungsreihe im Traubenwirt in St.-Augustin-Hangelar zu Gast. Am 1. September um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) kann man die erfolgreiche Kölner Schriftstellerin, die im vergangenen Jahr mit ihrem Thriller „Porzellankind“ auf der Longlist des Crime Cologne Awards stand, live erleben.

Vor, während und nach der Lesung verwöhnt Sie der „Traubenwirt“ mit regionalen Speisen, erlesenen Weinen oder frischgezapften Bieren und alkoholfreien Erfrischungen.

Karten gibt es für die 3Gs (geimpft/genesen/getestet) über:

https://www.eventim-light.com/de/a/610c19dddbbcf8200f41dd50/iframe/

Weitere Infos unter: www.traubenwirt.de

oder unter: https://www.angelowski.de/

Traubenwirt, St. Augustin-Hangelar
Traubenwirt, St. Augustin-Hangelar

Ulrike Dömkes: Kriminelles von der Mosel mit Weinprobe

Ulrike Dömkes

28. März 2020 um 18:00 20:30

Ulrike Dömkes
Ulrike Dömkes

Über die Autorin

Ulrike Dömkes ist Designerin, Weinfachberaterin und Tangotänzerin. Sie ist Autorin einiger Kriminalromane um den Gourmet- und Weinjournalisten Boris de Beers, die im KBV-Verlag erschienen sind. Sie lebt am Niederrhein mit Mann, Maus und Katz.

www.ulrikedoemkes.de

Über die Bücher

Ulrike Dömkes - Roter Riesling
Ulrike Dömkes – Roter Riesling

Roter Riesling – Boris de Beers an der Mosel

Lebenslust und Todesgefahr
Mit der Produktion des ›roten Rieslings‹ ist Karl Petit, Spitzenwinzer aus Mesenich, ein Wagnis eingegangen, das ihn an den Rand des Ruins führt. Die Bank will ihm die Kredite kündigen. Da entdeckt er die lange vergessenen Tagebücher seines Ahnherrn Carlo Boffa, der im 19. Jahrhundert als italienischer Wanderarbeiter beim Bau des Kaiser-Wilhelm-Tunnels in Cochem mithalf. Petit zeigt seinen Fund dem Weinjournalisten Boris de Beers, den die Recherche für einen Artikel an die Mosel geführt hat.

Boris macht sich gleich an die Übersetzung und liest dort nicht nur Geheimnisvolles über Kisten voller Dynamit und kostbarer Sakralgegenstände, die im Felsenkeller der alten, verlassenen Brauerei am Moselufer versteckt sind, sondern er stößt auch auf das dunkle Geheimnis der Familie. Gemeinsam mit Ispettor Claudio und seiner Freundin Marlene gräbt Boris eifrig weiter in der Vergangenheit.

Ralf Kramk (Hg.) - Mörderisches Moseltal
Ralf Kramk (Hg.) – Mörderisches Moseltal

Mörderisches Moseltal

Zwanzig Krimiautoren haben die Mosel auf ihrem Weg begleitet und sich abscheuliche Morde im Weinberg, haarsträubende Meucheleien auf dem Ausflugsschiff und gruselige Gräueltaten in den Moselstädtchen ausgedacht. In dieser Krimisammlung fließt reichlich frisches Blut durchs Moseltal.

Arno Strobel, Moni und Simon Reinsch, Ralf Kramp, Mischa Martini, Ansgar Sittmann, Carsten Sebastian Henn, Hughes Schlueter, Carola Clasen, Peter Friesenhahn, Carsten Neß, Stephan Brakensiek, Paul Walz, Ulrike Dömkes (Mesenich, Briedern) u.a..

Ein Buch für Moselfans und Weintrinker, für Grenzgänger und Liebhaber erfrischender und spannender Kriminalgeschichten!

Traubenwirt

02241 – 9116962

https://www.traubenwirt.de/

Traubenwirt

Kapellenstr. 2
Sankt Augustin, 53757 Deutschland
Google Karte anzeigen
02241 – 9116962
https://www.traubenwirt.de

Gute Neuigkeiten! Neue Impulse, neue Orte, neue Einblicke – hier kommen die nächsten Lesungstermine:

  • 26. Februar 2020: Heidi Möhker liest aus „Fräulein Broich“ und berichtet über die Situation der Pflege um 1900 in Bonn. Eine Veranstaltung im Rahmen des Equal Care Day 2020 in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf 
  • 8. März 2020: Hendrik Berg liest im Rahmen einer Teetied aus seiner Krimireihe um Kommissar Krumme in der Teestube bei TeeGschwendner, Bonn (inkl. Ostfriesentee und ostfriesischen Köstlichkeiten)
  • 13. März 2020: Ditmar Doerner liest im Rahmen eines Krimidinners aus „Museumsmord“ in der Klosterstube Heisterbach, Königswinter-Heisterbach (inkl. 3-Gänge-Menü)
  • 13. März 2020: Gerd Kramer liest aus „Tod an der Seebrück“ und spielt Gitarre in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
  • 28. März 2020: Weinprobe und Krimilesung mit Ulrike Dömkes  im Traubenwirt, Sankt Augustin-Hangelar (inkl. Vesperteller, Aperitif und verschiedene Weine)

Norddeutscher Krimi-Abend mit Gerd Kramer „Tod an der Seebrücke“

31. Januar 2020 um 19:00 21:00

Gerd Kramer
Gerd Kramer

Zum Autor

Gerd Kramer wurde 1950 in der Theodor-Storm-Stadt Husum geboren und ist dort aufgewachsen. Nach seinem Physikstudium in Kiel arbeitete er als Akustiker und Software-Entwickler im Rheinland. 1987 gründete er seine eigene Firma, in der er noch heute tätig ist. Einen Teil des Jahres verbringt er in seiner Heimatstadt, die ihm den Stoff für seine Romane liefert.

Gerd Kramer - Tod an der Seebrücke
Gerd Kramer – Tod an der Seebrücke

Zum Buch

Ein Musiker mit absolutem Gehör und ein rheinländischer Kommissar ermitteln in Nordfriesland.

Ein menschlicher Knochen in einer Skulptur aus Strandgut sowie ein Mord ohne Leiche, aufgenommen von einer Überwachungskamera. Zwei mysteriöse Fälle beschäftigen die Husumer Kommissare Flottmann und Hilgersen. Nichts ist so, wie es scheint, und die Ermittlungen stecken bald in einer Sackgasse. Kann der hochsensible Musiker Leon Gerber helfen, den Knoten zu lösen?

Zum Menu

Kommissar Gustav Hilgersens Vorspeise
… als Husumer und Lokalpatriot natürlich Husumer Fischsuppe von Edelfischen

Hauptkommissar Waldemar Flottmanns Hauptgericht
Heringsstipp mit Drillingen (falls Kater Bogomil ihm etwas übrig lässt), dazu Astra-Bier aus Hamburg

Musiker Leon Gerbers Dessert
für seinen hochsensiblen Gechmack – Rote Grütze mit Vanillesoße

€39 pro Person – Lesung inkl. 3-Gang-Nordsee-Menü

Traubenwirt

02241 – 9116962

https://www.traubenwirt.de/

Traubenwirt

Kapellenstr. 2
Sankt Augustin, 53757 Deutschland
Google Karte anzeigen
02241 – 9116962
https://www.traubenwirt.de

2020 wird ein wunderbares Lesungsjahr

Lesungen 2020

Der Januar startet abwechslungsreich und vielversprechend mit acht tollen Veranstaltungen.  

10.01.2020: Alexa Thiesmeyer im Dreifachwerk, Euskirchen-Stotzheim
17.01.2020: Ditmar Doerner in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
17.01.2020: Alexa Thiesmeyer in der AWO, Bonn-Beuel
19.01.2020: Heidemarie Schumacher in den Freiräume, Bonn-Vilich-Müldorf
25.01.2020: Hendrik Berg im Lago Beach, Zülpich
26.01.2020: Edith Niedieck im Café Riese, Köln-Zentrum
26.01.2020: Harald Gesterkamp in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
31.01.2020: Gerd Kramer im Traubenwirt, St. Augustin-Hangelar

Metas Herrentorte und Kuchenbuffet im Traubenwirt – Heidi Möhker liest aus „Fräulein Broich“ – muss leider entfallen

1. Dezember 2019 um 15:30 18:00

Veranstaltung muss leider entfallen und wird auf einen späteren Termin verschoben!

Heidi Möhker
Heidi Möhker

Zur Autorin

Heidi Möhker, Jahrgang 1968, kommt aus einer Düsseldorfer Vielleser-Familie. Von klein auf steckte sie die Nase in Bücher, zuerst in fremde, dann in eigene. Im Dunstkreis des Nebels, der manchmal aus dem Rhein aufsteigt, konnte dies nur mörderisch werden …

Heidi Möhker - Fräulein Broich
Heidi Möhker – Fräulein Broich

Zum Inhalt

Henni Broich möchte im Jahre 1900 beweisen, dass sie als Frau ebenso mündig ist wie ein Mann. Im aktuellen Fall gelingt es der Krankenpflegerin mit ihren Mitteln, die Morde an Bonner Hoteliers aufzuklären, bei denen ihr Vater, Theodor Broich und ihr neuer Freund Oskar Moosfeld Opfer oder Täter sein könnten. Zugleich lehrt sie ihre Freundin Meta Bruchmann, zu ihren Talenten zu stehen, denn Metas Torten sind die allerbesten in der Stadt.

Homepage: www.heidimöhker.de

Traubenwirt

02241 – 9116962

https://www.traubenwirt.de/

Traubenwirt

Kapellenstr. 2
Sankt Augustin, 53757 Deutschland
Google Karte anzeigen
02241 – 9116962
https://www.traubenwirt.de

Lesungsendspurt 2019

… und wenn das erste Lichtlein brennt, habt Ihr die erste Lesung schon verpennt! Darum hier noch mal alle Lesungstermine bis Ende Dezember:

29.11.2019: Günter Detro in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
01.12.2019: Weihnachtsmatinee in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
11.12.2019: Karin Büchel in der AWO, Bonn-Beuel
13.12.2019: Bernd Schumacher in den Freiräumen, Bonn-Vilich-Müldorf
17.12.2019: Jan-Erik Sander im Café Wanda, Köln-Porz
19.12.2019: Jan-Erik Sander im Stiftungssaal der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Bonn